Samstag, 18. April 2015

Wie Industriefutter Zähne und Zahnfleisch schädigt





Tom Lonsdale, englisch-australischer Tierarzt und Vorkämpfer für artgerechte Ernährung (Raw Meaty Bones), zeigt in einer kleinen Pilotstudie, wie Trockenfutter der Zahngesundheit von Hunden schadet, und zwar schon in kürzester Zeit

Vier Hunde, die zuvor artgerecht gefüttert wurden, wurden siebzehn Tage lang auf Trofu-Dreck gesetzt.(*) Ergebnis: Zahnbelag, beginnende Entzündungen am Zahnsaum, Maulgestank, drei nahmen ab, einer nahm zu, die Vitalität war sichtbar vermindert, sie fingen an, sich zu kratzen, usw. 

Danach erhielten sie natürlich wieder richtiges Essen. 

Hier das Video (in Englisch, aber die Aufnahmen sind auch ohne Sprachkenntnisse ziemlich verständlich).


PS: Die Untersuchung der Blutproben erbrachte keine signifikanten Ergebnisse (erhöhte Entzündungswerte o. ä.), aber das lag vermutlich an der kurzen Versuchsdauer. 


(*) Die kleine weiße Wuschel-Hündin mochte das Trofu überhaupt nicht, sie behandelte es mit "äußerster Verachtung". 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de